Read e-book online Denkzeuge: Was leistet der Computer? Was muß der Mensch PDF

By Klaus Haefner, Ernst H. Eichmann, Claudia Hinze (auth.)

ISBN-10: 3034865724

ISBN-13: 9783034865722

ISBN-10: 3034865732

ISBN-13: 9783034865739

Show description

Read Online or Download Denkzeuge: Was leistet der Computer? Was muß der Mensch selbst tun? PDF

Best german_12 books

Download e-book for iPad: Facharztprüfung Psychiatrie und Psychotherapie by Helmfried E. Klein, Frank-Gerald Bernhard Pajonk, Michaela

Gewichtung und Auswahl der Inhalte von prüfungserfahrenen Autoren - Gezielte Vorbereitung auf die Prüfungssituation - Fallbeispiele mit Folgefragen dienen der Selbsttestung - Simulation zu zweit oder zu dritt möglich - education der speziell in der Prüfungssituation geforderten Fähigkeiten:Verknüpfen und Bewerten von Informationen und Entscheiden - Lernen, mit komplexen Fragestellungen umzugehen, und das Wissen zu denverschiedenen Themen schnell zu kombinieren - Tipps und tips von der Antragsstellung bis zur Unterlageneinreichung

Download e-book for kindle: Steuergestaltung und Grenzpreisbildung beim by Thomas Elser

Der Unternehmenskauf ist von einer hohen Steuersensibilität gekennzeichnet. Er wird regelmäßig von den Steuerinteressen der Marktpartner begleitet, die ihn teilweise als entscheidende Einflussgröße dominieren. Die steuerliche Gestaltung des Unternehmenskaufs hat zudem Auswirkungen auf die Preisbildung der Marktpartner, ein Aspekt, der vielfach vernachlässigt wird.

Extra resources for Denkzeuge: Was leistet der Computer? Was muß der Mensch selbst tun?

Sample text

Eine so schnelle Expansion einer einzelnen Branche ist- bei stagnierender gesamtwirtschafdieher Entwicklung - sonst kaum beobachtet worden. Wichtig ist ferner, daß die Branche z. Z. ca. 10% vom Umsatz in neue Produkte investiert und proannonach Steuern Reingewinne von ca. 10% vom Umsatz macht. Fast alle Nationen der Welt fördern die Nutzung und Entwicklung von Informationstechnik durch staatliche, zivile und militärische Programme. Insbesondere bei der Entwicklung neuer (teurer) Hardware- und Software-Systeme helfen der informationstechnischen Industrie Investitionen aus den Militärhaushalten erheblich.

Wir sehen heute, daß der Rechner in 56 Geschichte der persönlichen Nutzung der Informationstechnik fast alle Bereiche geistiger Arbeit eindringt und insbesondere die Sachund Fachbearbeitung zunächst unterstützt und häufig schließlich ganz übernimmt. An einigen Beispielen läßt sich dies besonders deutlich zetgen: Im Bankwesen wurden zunächst in den sechziger Jahren die arithmetischen Operationen der Kontenbewirtschaftung von Rechnern abgewickelt, dann begann die automatische Kontenführung, und schließlich wurde z.

Bild der Wissenschaft, 6, 61, 1982. Smith, H. : Human Interaction with Computers. London 1980. : Die Wunschmaschine- Vom Entstehen der Computerkultur. Harnburg 1984. : Kurs auf den Eisberg oder Nur das Wunder wird uns retten, sagt der Computerexperte. Zürich 1984. : Die Macht der Computer und die Ohnmacht der Vernunft. Frankfurt a. M. 1978. J dem informationstechnischen Laien einen Überblick über Grundeigenschaften und Potenzen moderner Computer und digitaler Nachrichtensysteme zu geben. J wird hier die moderne Informationstechnik in einem neuen Ansatz in nur fünf Hauptsätze zusammengefaßt; diese stellen einen neuartigen Einstieg in die Welt der technischen Informationsverarbeitung dar.

Download PDF sample

Denkzeuge: Was leistet der Computer? Was muß der Mensch selbst tun? by Klaus Haefner, Ernst H. Eichmann, Claudia Hinze (auth.)


by Paul
4.4

Rated 4.35 of 5 – based on 35 votes